GEW Hessen News Feed http://dev.vbox.intern de_DE GEW Hessen Thu, 20 Jun 2024 20:54:56 +0200 Thu, 20 Jun 2024 20:54:56 +0200 TYPO3 EXT:news news-197 Fri, 31 May 2024 14:19:00 +0200 Ergebnisse der Personalratswahlen 2024 https://www.gew-giessen.de/rss/https-wwwgew-hessende-details-tarifabschluss-in-hessen-endlich-bekommen-die-kolleginnen-mehr-gehalt-2-1-1-1 Übersicht über die Wahlergebnisse. https://www.gew-hessen.de/details/gew-bleibt-mit-grossem-abstand-staerkste-kraft

 

 

 

 

 

 

]]>
Aktuelles
news-140 Fri, 17 May 2024 15:27:51 +0200 Bildungssystem kaputtgespart, Lehrer am Limit... Überlastungsanzeigen https://www.gew-giessen.de/rss/bildungssystem-kaputgespaart-lehrer-am-limit … mindestens 11 Gießener Schulen zeigen Überlastung an. GEW reagiert, Pressespiegel Hintergrund

Rechtsgrundlage: Gesetz über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten bei der Arbeit (Arbeitsschutzgesetz - ArbSchG)
§ 15 (1): „Die Beschäftigten sind verpflichtet, nach ihren Möglichkeiten sowie gemäß der Unterweisung und Weisung des Arbeitgebers für ihre Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit Sorge zu tragen. Entsprechend Satz 1 haben die Beschäftigten auch für die Sicherheit und Gesundheit der Personen zu sorgen, die von ihren Handlungen oder Unterlassungen bei der Arbeit betroffen sind." …

§ 16 (1): "Die Beschäftigten haben dem Arbeitgeber oder dem zuständigen Vorgesetzten jede von ihnen festgestellte unmittelbare erhebliche Gefahr für die Sicherheit und Gesundheit (...) unverzüglich zu melden.”  …

 … Eigentlich eine Pflicht des Einzelnen. Man müsste bei kollektiven Schreiben wohl richtiger von Überlastungsberichten sprechen.

Leider sind Überlastungsanzeigen eine Angelegenheit mit Historie, genau so wie die Verhältnisse im System Schule. Presse, voran die "Gießener Allgemeine", greift das Thema auf:
zu den Artikeln... 

1. Anfrage Überlastungsanzeigen Landtag vom 19.06.2018, 02.08.2018 Drucksache Landtag

2. Anfrage Überlastungsanzeigen Landtag vom 30.06.2020, 14.08.2020 Drucksache Landtag

3. Hilferuf der Ostschul-Lehrkräfte aus Gießen: “Grenze der Belastbarkeit ist erreicht”, 12.05.23, GA

4. “Belastungsanzeichen”: Gesamtschule Gießen-Ost schlägt Alarm, 17.05.23, GA

5. Mehr Freiraum für Schulen, 30.05.23, GA

6. Lehrer in Gießen am Limit. “Über die Belastungsgrenze hinaus”, 10.06.23, GA

7. Nach Überlastungsanzeige an Gesamtschule in Gießen: Verantwortung und Resignation, 30.06.23, GA

8. Hessen: 29 Schulen zeigen Überlastung an , 29.08.23, FR

9. Lehrer funken wegen Arbeitsbelastung S.O.S.:"Immer mehr Aufgaben", 26.09.23, GA

10. https://www.hessenschau.de/gesellschaft/warum-lehrkraefte-in-hessen-die-schulen-verlassen-und-neue-jobs-suchen--v1,lehrer-schuldienst-100.html, 1.2.24, Hessenschau

11. Lehrer am Limit, 14.03.24, GA

12. Staatliches Schulamt: “Jede Anzeige von Überlastung wird ernst genommen”, 09.05.24, GA

13. Mindestens 11 Schulen schlagen Alarm, 09.5.24, GA

14. Mindestens 11 Schulen schlagen Alarm, 10.05.24, GA

Artikel zur Stellungnahme der GEW KV-Gießen:

15. Lösungen statt Symbolpolitik gefordert, 16.05.24, GA

]]>
Aktuelles
news-138 Thu, 16 May 2024 14:19:00 +0200 Ergebnisse der Personalratswahlen 2024 https://www.gew-giessen.de/rss/https-wwwgew-hessende-details-tarifabschluss-in-hessen-endlich-bekommen-die-kolleginnen-mehr-gehalt-2-1-1 GEW mit deutlichem Vorsprung Die GEW hat bei den Personalratswahlen 2024 einen überwältigenden Erfolg errungen, mit einem beeindruckenden Stimmenanteil von 68,3%. Die Deutsche Lehrergewerkschaft (DLH) und die Unabhängige Liste (UL) erzielten jeweils 10,8%, während der Verband Bildung und Erziehung (VBE) 10,1% erhielt. Die hohe Wahlbeteiligung von 68,2% unterstreicht das gute Wahlergebnis.
 

 

 

 

 

 

 

]]>
Aktuelles
news-134 Wed, 24 Apr 2024 14:19:00 +0200 "Gendern" in der Landesverwaltung https://www.gew-giessen.de/rss/https-wwwgew-hessende-details-tarifabschluss-in-hessen-endlich-bekommen-die-kolleginnen-mehr-gehalt-2 GEW Hessen bietet Vorlage zur Remonstration an Als eine der ersten “Amtshandlungen” hat das Hessische Ministerium für Kultus, Bildung und Chancen per Erlass vom 22. April 2024 verfügt, dass für den dienstlichen Verkehr im Geschäftsbereich des Ministeriums auf verkürzte Formen zur Kennzeichnung mehrgeschlechtlicher Bezeichnungen im Wortinneren wie das Binnen-I oder den Genderstern verzichtet werden soll. Die GEW Hessen positioniert sich gegen eine Politik der Verbote, Einschüchterung und Diskriminierung. Wir leben in einer diversen Welt, in der es Beschäftigten des Staates erlaubt sein muss, in ihrer Sprache und ihrem Schriftwesen diese Diversität abzubilden. Beschäftigten im Geschäftsbereich des Ministeriums für Kultus, Bildung und Chancen, die mit den Weisungen des Erlasses nicht einverstanden sind, stellen wir anbei eine Vorlage für eine Remonstration zur Verfügung.

Download

Information "Geschlechtergerechte Sprachweise" der Landesrechtsstelle der GEW Hessen.

Vorlage zur Remonstration “Geschlechtergerechte Schreibweise”

 

 

 

 

 

 

 

]]>
Aktuelles
news-133 Fri, 15 Mar 2024 14:19:01 +0100 Meinungsfreiheit in der Schule (oder im Unterricht) https://www.gew-giessen.de/rss/https-wwwgew-hessende-details-tarifabschluss-in-hessen-endlich-bekommen-die-kolleginnen-mehr-gehalt-1 Ist das Neutralitätsgebot ein „Maulkorb“ für Lehrkräfte? Ein Artikel des Kreisvorstandes der GEW Gießen. Meinungsfreiheit in der Schule (oder im Unterricht)

Der Beutelsbacher Konsens: Neutralitätsgebot mit „Maulkorb“ für Lehrkräfte?

 

Die GEW unterstützt alle Lehrkräfte, die ihrer Verantwortung, Schülerinnen und Schüler im Unterricht zu mündigen Staatsbürgerinnen und Staatsbürgern zu erziehen, verantwortungsbewusst nachkommen. Dabei stellt sich die Frage, ob das im Hessischen Schulgesetz [HSchG] verankerte Neutralitätsgebot im Widerspruch zu dieser Aufgabe steht.

Die Rechte der Schülerinnen und Schüler sind im HSchG § 1und 2 klar geregelt:

„Die Schulen sollen Schülerinnen und Schüler dazu befähigen … 

  • Grundrechte für sich und andere wirksam werden zu lassen …
  • Staatsbürgerliche Verantwortung zu übernehmen und […] zur demokratischen Gestaltung des Staates und einer gerechten und freien Gesellschaft beizutragen.“

Daher muss es – insbesondere im Fach Politik und Wirtschaft – möglich sein, z.B. im Kontext von Wahlen, Parteiprogramme konkurrierender Parteien zu analysieren. Wenn sich dabei herausstellt, dass diese nicht mit dem Grundgesetz bzw. den Prinzipien eines demokratischen Staates in Einklang zu bringen sind, ist dies auch klar zu benennen und zu kritisieren.

Die GEW vertritt den Standpunkt, dass ein so gestalteter Unterricht nicht im Widerspruch dazu steht, dass  „[…] Lehrkräfte in Schule und Unterricht politische, religiöse und weltanschauliche Neutralität […]“ zu wahren haben (§86 HSchG).

Wer sich als Lehrkraft Angriffen auf den demokratischen Rechtsstaat nicht entgegenstellt,  gefährdet dessen Grundlagen und Werte. Das steht definitiv im Widerspruch zum oben zitierten Erziehungsauftrag. 

Die GEW widerspricht auch der weitverbreiteten Auffassung, die größtenteils verbeamteten Lehrkräfte hätten kein Recht auf politische Betätigung, beispielsweise auf die Teilnahme an Demonstrationen. 

Das Gegenteil ist der Fall. Alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, sich im Rahmen der im Grundgesetz gewährten Rechte politisch zu betätigen.

Die GEW unterstützt alle Kolleginnen und Kollegen, die in diesem Sinne handeln. 

Weiterführendes: 

https://de.wikipedia.org/wiki/Beutelsbacher_Konsens

Hessisches Schulgesetz 
§ 86
Rechtsstellung der Lehrkräfte

(3) Vor dem Hintergrund der christlich-abendländischen Tradition Hessens, des Humanismus und der kulturellen und religiösen Vielfalt der hier lebenden Menschen sowie zur Gewährleistung der Grundsätze des § 3 Abs. 1 haben die Lehrkräfte in Schule und Unterricht politische, religiöse und weltanschauliche Neutralität zu wahren; § 8 bleibt unberührt.

§ 1
Recht auf schulische Bildung

(1) Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Bildung. Dieses Recht wird durch ein Schulwesen gewährleistet, das nach Maßgabe dieses Gesetzes einzurichten und zu unterhalten ist. Aus diesem Recht auf schulische Bildung ergeben sich einzelne Ansprüche, wenn sie nach Voraussetzungen und Inhalt in diesem Gesetz oder aufgrund dieses Gesetzes bestimmt sind.

(2) Für die Aufnahme in eine Schule dürfen weder Geschlecht, Behinderung, Herkunftsland oder Religionsbekenntnis noch die wirtschaftliche oder gesellschaftliche Stellung der Eltern bestimmend sein.

§ 2
Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule

(2) Die Schulen sollen die Schülerinnen und Schüler befähigen, in Anerkennung der Wertordnung des Grundgesetzes und der Verfassung des Landes Hessen

1.       

die Grundrechte für sich und andere wirksam werden zu lassen, eigene Rechte zu wahren und die Rechte anderer auch gegen sich selbst gelten zu lassen,

2.       

staatsbürgerliche Verantwortung zu übernehmen und sowohl durch individuelles Handeln als auch durch die Wahrnehmung gemeinsamer Interessen mit anderen zur demokratischen Gestaltung des Staates und einer gerechten und freien Gesellschaft beizutragen,

§ 126
Meinungsfreiheit, Schüler- und Schulzeitungen und Schülergruppen

(1) Die Schülerinnen und Schüler haben das Recht, in der Schule ihre Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten, soweit die Sicherung des Bildungsauftrages der Schule keine Einschränkungen, insbesondere hinsichtlich des Zeitpunkts, des Umfangs und des Gegenstands der Meinungsäußerung innerhalb des Unterrichts und sonstiger Schulveranstaltungen erfordert. Über notwendige Einschränkungen entscheidet die Lehrerin oder der Lehrer in pädagogischer Verantwortung.

www.hessenschau.de/gesellschaft/kampagne-lehrkraefte-gegen-rechts-wie-politisch-darf-eine-lehrerin-sein-v1,lehrkraefte-gegen-rechts-104.html

 

 

 

 

]]>
Aktuelles Recht
news-135 Fri, 15 Mar 2024 14:19:01 +0100 Tarifabschluss in Hessen: „Endlich bekommen die Kolleg:innen mehr Gehalt!“ https://www.gew-hessen.de/details/tarifabschluss-in-hessen-endlich-bekommen-die-kolleginnen-mehr-gehalt Neuer Tarifvertrag für Tarifbeschäftigte des Landes Hessen Aktuelles news-131 Wed, 28 Feb 2024 13:55:08 +0100 Neu - Personalräteschulungen - Neu https://www.gew-giessen.de/rss/neu-personalraeteschulungen-neu Personaräteschulungen news-119 Thu, 22 Feb 2024 19:55:29 +0100 Neutrale Schule, Rechtsextremismus im Schulumfeld und demokratische Schulentwicklung https://www.gew-giessen.de/rss/demo-am-9-maerz-in-frankfurt-am Informationen und Ressourcen bezüglich Rechtsextremismus im Umfeld der Schule Auf der Webseite der GEW Hessen findet man unter den folgenden Links wichtige Informationen zum Thema Rechtsextremismus im Kontext der Schule. Dazu gehört der Artikel "Entzaubern und distanzieren! Die AfD als zweitstärkste Fraktion im Hessischen Landtag" aus der HLZ März 2024 sowie Informationen zur demokratischen Schulentwicklung.

  1. Artikel Entzaubern und distanzieren! Die AfD als zweitstärkste Fraktion im Hessischen Landtag
  2. Informationen zur demokratischen Schulentwicklung
  3. Weitere Ressourcen zum Thema Rechtsextremismus im Schulumfeld.

 

]]>
Aktuelles
news-118 Wed, 21 Feb 2024 20:43:13 +0100 save the date! https://www.gew-giessen.de/rss/save-the-date Kommende Veranstaltungen der GEW: Die nächsten wichtigen Termine:

  1. Mitgliederversammlung des Kreisverbandes Datum: 18. April 2024 Ort: Bürgerhaus Kleinlinden
  2. Nahost-Gespräch 3 Datum: 8. Mai 2024 Ort: TKS Grünberg
  3. Personalratswahlen Datum: 14. - 15. Mai 2024
  4. Ehrungen: "Who Killed The Pig" Datum: 6. Juni 2024

 

]]>
Aktuelles
news-117 Thu, 08 Feb 2024 14:22:25 +0100 PERSONALRATSWAHL 2024 https://www.gew-giessen.de/rss/4-jahre-nach-hanau Alle Informationen zur Personalratswahl 2024 Informationen zur Personalratswahl 2024 

]]>
Aktuelles

Nach oben