GEW Hessen News Feed http://dev.vbox.intern de_DE GEW Hessen Wed, 21 Feb 2024 03:02:33 +0100 Wed, 21 Feb 2024 03:02:33 +0100 TYPO3 EXT:news news-117 Thu, 08 Feb 2024 14:22:25 +0100 4 Jahre nach Hanau https://www.gew-giessen.de/rss/4-jahre-nach-hanau Weitere Gedenk-Veranstaltungen in Gießen und Marburg Gießen: 19. Februar 2024, 17:00 Uhr, Berliner Platz: Kundgebung mit Demonstration

Marburg:19. Februar 2024, 17:30 Uhr, Friedrichsplatz am „Mahnmal Memoria“: Kundgebung

Gießen: 28. Februar 2024, 18:30 Uhr, DGB-Haus, 7. Stock (Dachsaal): Podiumsdiskussion zum Thema „Vier Jahre nach Hanau und immer noch keine Konsequenzen?“ – Gast: Saadet Sönmez (ehemaliges Fraktionsmitglied von die Linke und ordentliches Mitglied des Hanau Untersuchungsausschuss)

 

 

 

]]>
Aktuelles
news-116 Thu, 08 Feb 2024 14:10:20 +0100 4 Jahre nach Hanau https://www.gew-giessen.de/rss/zentrale-gedenkveranstaltung-in-hanau-am-samstag-den-17-februar-2024-um-14-uhr-in-hanau Zentrale Gedenkveranstaltung in Hanau am 17. Februar 2024 gemeinsam mit dem Bus. Bitte anmelden! Am 19. Februar 2024 jährt sich der rechtsterroristische Anschlag in Hanau das vierte Mal. Vor vier Jahren wurden Gökhan Gültekin, Sedat Gürbüz, Said Nesar Hasshemi, Mercedes Kierpaczs, Hamza Kurtovic, Villi Viorel Paun, Fatih Saracoglu, Kaloyan Velkov und Ferhat Unvar gewaltvoll aus dem Leben gerissen. Seitdem ist kein Jahr vergangen, in dem wir nicht gemeinsam mit ihren Angehörigen getrauert, erinnert und vor allem gekämpft haben! Ihre Namen erinnern uns und fordern uns auf, Rassismus dort zu bekämpfen, wo er auftaucht, anstatt zu schweigen oder den Rechten nach dem Mund zu reden. Dieser Zustand ist der Nährboden, auf dem der Hass der Täter überhaupt erst gedeihen kann. Ihre Namen erinnern uns daran, dass wer politische und ethnische Säuberungen unseres Landes fordert, nicht nur unsere Verfassung, Freiheit und die Grundrechte mit Füßen tritt. Dieses braune Gedankengut der AfD und rechter Netzwerke endet tödlich. Anschließend an die mutmachenden Demonstrationen in den letzten Wochen, weit über 35.000 Menschen waren in unserer Region bisher auf der Straße – Tendenz steigend, wollen wir eine gemeinsame Busanreise aus Mittelhessen zur zentralen Gedenkveranstaltung am Samstag, den 17. Februar 2024, 14 Uhr, in Hanau organisieren. Um einen Überblick über die Anzahl der Mitreisenden zu bekommen, haben wir auf unserer Homepage eine Anmeldemaske eingerichtet. Über den Link könnt ihr euch dort anmelden.

 

Anmeldung

]]>
Aktuelles
news-113 Thu, 01 Feb 2024 19:54:00 +0100 "Über Leben in Gaza und Israel - die palästinensische Perspektive“ https://www.gew-giessen.de/rss/ueber-leben-in-gaza-und-israel-einladung-des-kreisverbandes-giessen-zum-gespraech Einladung zum Vortrag und Gespräch am 1. Februar 2024 Unsere Gäste für dieses zweite Gespräch sind:


- Mohamad Rashid, angehender Jurist mit abgeschlossenem Schwerpunkt im Europa- und Völkerrecht und Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Völkerrecht. Als Vorstandsmitglied des Vereins "Model United Nations Gießen" will er das Interesse von Schülern und Studenten am internationalen Recht fördern. Dazu bieten sie unter anderem jährliche Exkursionen zu den Vereinten Nationen nach New York an. Rashid ist Jugendvorstand der Islamischen Gemeinde Gießen.


- Dr. Halit Aydin, Lehrer für Physik und Chemie an der CBES Allendorf. Er arbeitet seit vielen Jahren für die christlich-jüdisch-islamische Verständigung, ist aktives Mitglied des Rats der Religionen Gießen, Mitglied der Christlich Islamischen Gesellschaft und seit 2022 Gründungsmitglied und Vorstandsvorsitzender der Jüdisch-Islamischen Gesellschaft Gießen. Seit 2009 ist er der Öffentlichkeitsbeauftragte für die drei Gießener Moscheegemeinden (IGG, Buhara, Ditib). In der Buhara-Moschee in Wieseck ist er Jugendvorstand.


Mira Schmidt von der Diakonie Gießen stellt die Begegnungsstätte SOFA (sozialer Ort für Alle) in der Grünberger Innenstadt zur Verfügung und lädt ebenfalls herzlich zur Teilnahme ein.
Zeit: Donnerstag, 1.2.2024, 18-20 Uhr
Ort: SOFA Grünberg, Alsfelder Str. 13
(Gegenüber dem Parkdeck in der Altstadt, zu Fuß 10 Minuten vom Bahnhof.)

]]>
Aktuelles
news-106 Mon, 04 Dec 2023 16:23:00 +0100 Starke Solidarität: GEW-Mitglieder setzen klares Zeichen gegen Rechts in Gießen https://www.gew-giessen.de/rss/starke-solidaritaet-gew-mitglieder-setzen-klares-zeichen-gegen-rechts-in-giessen-1 Annähernd 15000 Menschen in Gießen auf der Straße Am  20. Januar fand in Gießen eine beeindruckende Demonstration statt, mit der sich 12000 bis 15000 Menschen klar gegen die AfD und andere rechtsextreme Bestrebungen positionierten. Auch  zahlreiche Mitglieder der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) nahmen aktiv teil.  Zu der Kundgebung hatte das "Bündnis gegen Rechts" aufgerufen.

Gemeinsam setzten die Demonstrierenden ein kraftvolles Zeichen für Vielfalt und Toleranz unter dem Motto "Gießen bleibt bunt". Die Forderung nach einem weltoffenen und pluralistischen Gießen stand im Mittelpunkt der Kundgebung. Die Veranstaltung bot eine Plattform für Menschen unterschiedlichster Hintergründe und Überzeugungen, die gemeinsam ein starkes Signal gegen jegliche Form von Diskriminierung und Extremismus senden wollten.

Die Vielfalt der Teilnehmer und Redner spiegelte die bunte und lebendige Gemeinschaft wider, die sich für ein offenes Miteinander einsetzt. In den Reden und auf den Schildern positionierte man sich eindeutig gegen rechts. Der Bürgermeister betonte in seiner Rede die Wichtigkeit, den Anfängen zu wehren, obwohl diese bereits gemacht seien. Deswegen sei nun mehr zu tun, um diesen Weg aufzuhalten.

Die hohe Beteiligung und das klare Statement gegen Rechts war toll und die Demonstration in Gießen wird uns als bedeutender Schritt für eine tolerante und diverse Gesellschaft in Erinnerung bleiben.

Die zahlreiche Teilnahme der GEW-Mitglieder trug zum Erfolg der Veranstaltung bei und unterstreicht deren Engagement für eine gerechte und offene Gesellschaft.

]]>
Aktuelles
news-111 Mon, 04 Dec 2023 16:23:00 +0100 Veranstaltungsreihe der GEW Gießen zum Nahostkonflikt in Grünberg https://www.gew-giessen.de/rss/veranstaltungsreihe-der-gew-giessen-zum-nahostkonflikt-in-gruenberg-1 Bericht der Veranstaltung zum Download  

 

Zum Bericht

]]>
Aktuelles
news-105 Fri, 03 Nov 2023 16:23:00 +0100 Lesung und Gedenken: „Ich wollte nicht nach England. Ich wollte in den Zoo.“ Ruth Rubinstein https://www.gew-giessen.de/rss/himmelfahrtstour-nach-emden-vom-18052023-bis-2105-2023-1 Szenische Lesung mit Gabriele Gareis-Stammler, Carmen Lange, Chris Sima Montag, 06.11.23 um 19:00 Uhr Ort: Jüdische Gemeinde Gießen, Burggraben 6 Donnerstag, 09.11.23 um 19:00 Uhr Ort: Museum im Spital Grünberg, Hintergasse 24

Wir zladen Sie herzlich ein, an zwei Abenden teilzunehmen, an denen die Geschichten der jüdischen Kinder und Jugendlichen, die während des Holocausts gerettet wurden, durch Lesungen aus authentischen Dokumenten, darunter Lebensläufe, Briefe und Erinnerungen, zum Leben erweckt werden.

Diese Kinder, im Alter von vier bis siebzehn Jahren, wurden von verzweifelten Eltern nach England geschickt, in der Hoffnung, sie vor dem Holocaust zu bewahren. Ohne ihre Eltern und in einem fremden Land, dessen Sprache sie nicht sprachen, fanden sie Zuflucht. Die Lesung erzählt von ihren Träumen, Ängsten, Eindrücken und Lebensfreude.

.

 

 

 

 

 

]]>
Aktuelles
news-103 Wed, 13 Sep 2023 23:29:52 +0200 Mahngang 9. November 2023 - 18:00 Uhr - Berliner Platz https://www.gew-giessen.de/rss/nicht-vergessen-demo "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen - ich war ja kein Kommunist. Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen - ich war ja kein Sozialdemokrat. Als sie die Gewerkschaften holten, habe ich geschwiegen - ich war ja kein Gewerkschafter. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte." - Martin Niemöller Am 9. November 1938 ereignete sich in Gießen und deutschlandweit die furchtbare Reichspogromnacht. Synagogen, jüdische Geschäfte und Häuser wurden von den Nazis angegriffen und zerstört, begleitet von Gewalt und Mord. Dies markierte den Übergang zu einer systematischen Diskriminierung und Verfolgung der jüdischen Gemeinschaft in Deutschland und unterstützte die faschistische Diktatur. Die Schreckensherrschaft der Nazis kulminierte im Holocaust, bei dem 6 Millionen europäische Juden ermordet wurden. Und dem auch hunderttausende Sinti und Roma, Menschen mit Behinderung,  Homosexuelle sowie politisch Verfolgte zum Opfer fielen und ums Leben kamen. Wir erinnern und mahnen an diesen Tag, um gegen Rassismus, Antisemitismus und Diskriminierung aufzustehen und für eine solidarische Gesellschaft ohne Unterdrückung einzutreten. Der Faschismus ist nach wie vor eine Bedrohung, der wir uns entgegenstellen müssen.

Faschismus ist eine reale und akute Gefahr. 

]]>
Aktuelles
news-102 Mon, 04 Sep 2023 16:53:09 +0200 Einladung zur Pressekonferenz im Dachsaal des DGB Hauses: Bildungsgerechtigkeit vor Ort: Gemeinsam für eine bessere Zukunft! https://www.gew-giessen.de/rss/bildungsgerechtigkeit-vor-ort-gemeinsam-fuer-eine-bessere-zukunft Gemeinsam für die Zukunft der Bildung in Hessen! Treffen Sie uns am Mittwoch, den 13. September 2023, um 13 Uhr im Saal des DGB-Hauses. Im Rahmen der Kundgebung, die Teil der GEW-Aktionstage 'Zeit für mehr Zeit!' ist, setzen wir uns leidenschaftlich für Bildungsgerechtigkeit ein. Lassen Sie uns gemeinsam den Weg zu landespolitischen Kraftanstrengungen für eine gerechtere Bildung ebnen!" Wir möchten Sie/euch herzlich in den Dachsaal des DGB-Hauses am Mittwoch, den 13. September 2023, um 13 Uhr in der Innenstadt einladen.

Das Hauptthema dieser Veranstaltung, die in Form einer Pressekonferenz stattfindet, wird die Bildungspolitik sein, unter dem Titel: "Bildungsgerechtigkeit als Ausgangspunkt landespolitischer Kraftanstrengungen!"

Wir freuen uns, als Gäste Thilo Hartmann, den Vorsitzenden der GEW Hessen, und Nina Heidt-Sommer, die Vorsitzende des GEW-Kreisverbandes Gießen, sowie die Vorsitzende des GEW-Bezirksverbandes Mittelhessen und Mitglied des GEW-Landesvorstands Hessen, vorstellen zu dürfen. Sie werden wertvolle Einblicke und Informationen zu aktuellen bildungspolitischen Themen bieten.

Dieser Stand ist Teil des hessenweiten GEW-Aktionstags zur Kampagne "Zeit für mehr Zeit!" und wird von einer Kundgebung begleitet, die ebenfalls in Gießen stattfindet.

Wir hoffen auf zahlreiche Teilnahme und einen inspirierenden Austausch über die Zukunft der Bildung in Hessen.

 

]]>
Aktuelles
news-101 Thu, 31 Aug 2023 14:19:57 +0200 !Seniorinnen und Senioren, GEW KV-Gießen bietet am 05.09.2023 eine Fahrt nach Frankfurt an: Anmeldung bis zum 20.08.23! https://www.gew-giessen.de/rss/seniorinnen-und-senioren-gew-kv-giessen-bietet-am-05092023-eine-fahrt-nach-frankfurt-an-anmeldung-bis-zum-200823 Aktuelles news-100 Wed, 30 Aug 2023 14:07:00 +0200 Aktuelle Themen im Fokus: Ausgabe der GEW Informationen Juli 23 https://www.gew-giessen.de/rss/aktuelle-themen-im-fokus-ausgabe-der-gew-informationen-august-23 In der Juli-Ausgabe der GEW Informationen des Gesamtpersonalrats Schule beim staatlichen Schulamt Gießen-Vogelsberg werden verschiedene Themen behandelt, darunter Perspektiven der beruflichen Bildung, Unterstützer*innen an Schulen, Mitbestimmung bei Arbeitsplatzgestaltung, Interessenvertretung für Schulen für Erwachsene, Rückblick auf das Landesabitur, Besoldungsfragen und Beteiligung an beweglichen Ferientagen. Ebenso wird der A 13 für Grundschullehrkräfte im Vergleich zur Realität beleuchtet. Wir freuen uns, nun die neuesten Informationen aus dem Gesamtpersonalrat Schule beim staatlichen Schulamt Gießen-Vogelsberg präsentieren zu können. In der Juli-Ausgabe der GEW Informationen findet sich eine vielfältige Auswahl an Artikeln zu aktuellen Themen rund um das Schulleben und die Bildungslandschaft.

Unter dem nachfolgenden Link gelangt man zu den Artikeln unserer Autorinnen und Autoren der GEW-Fraktion:

  • "Perspektiven der beruflichen Bildung" von Jutta Schwarz
  • "UBUS Kräfte - unsere besonderen Unterstützer*innen an unseren Schulen" von Sylvia Groß
  • "Mitbestimmung bei der Gestaltung der Arbeitsplätze" von Oliver Klein
  • "Interessenvertretung für die Schulen für Erwachsene (SfE)" von Janette Leipert
  • "Rückblick Landesabitur" von Beate Grabowski
  • "Besoldung nicht verfassungsgemäß!" von Ralf Fei und Oliver Klein
  • "Bewegliche Ferientage – Beteiligung bei der Festlegung" von Ralf Fei
  • "A 13 für Grundschullehrkräfte – Erfolg versus Realität" von Nina Weck, Ariane Zink, Anna Geiersbach

Die vollständigen Artikel findet man unter dem folgendem Link:

GEW Informationen Juli 23.

 

 

 

 

 

]]>
Aktuelles

Nach oben