Mitgliederversammlung 2019

GEW Gießen wählt neuen Vorstand

Im Rahmen seiner Mitgliederversammlung am 11.4. 2019 im Bürgerhaus Kleinlinden wählte der GEW-Kreisverband Gießen einen neuen Vorstand. Das Vorsitzendenteam besteht nach der Wahl aus  Susanne Arends, Nina Heidt-Sommer und Oliver Klein. Zur Geschäftsführerin wurde Sylvia Groß gewählt. Kreisrechnerin ist Angela Volp. Jutta Schwarz und Sven Fischer übernehmen für die nächsten drei Jahre die Schriftführung. Ferner wurden Beisitzerinnen und Beisitzer sowie Delegierte für die Landes- und Bezirksdelegiertenversammlungen gewählt.

Aus dem Vorstand ausgeschieden sind Margit Rauch, die über viele Jahrzehnte Rechnerin im ehemaligen GEW-Kreisverband Gießen-Stadt und später im neu gegründeten GEW-Kreisverband Gießen war, sowie Angelika Bilk als langjährige Geschäftsführerin.

Als Vorsitzende im Team dankte Susanne Arends den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern und überreichte ihnen Präsente. Ihr Dank galt auch Otto Martin, der nach seiner Versetzung in den Ruhestand nicht mehr als Vorsitzender im Team kandidierte.  Er wurde von der Mitgliederversammlung zum stellvertretenden Rechner gewählt.

Im weiteren Verlauf verabschiedete die Mitgliederversammlung eine Resolution zur Unterstützung der Schülerdemonstrationen gegen den Klimawandel. Eine weitere Resolution zu den Auswirkungen des sog. Digitalpaktes wurde an eine Arbeitsgruppe zur weiteren Bearbeitung übergeben.

>>>Artikel des Gießener Anzeigers

Weitere aktuelle Meldungen

Fridays for Future

14.04.2019:

Resolution der Mitgliederversammlung der GEW Gießen zu den Demonstrationen "Fridays for Future"

>>>Download der Resolution

>>>Artikel der Gießener Allgemeinen Zeitung

>>>Artikel des Gießener Anzeigers

Januar 2019 - Neues Info der GEW Fraktion im Gesamtpersonalrat

30.01.2019:
Themen:
- Motivationshemmende Politik wird fortgeführt
- Weiterhin miserable Bedingungen an den Schulen
-Situation an den Grundschulen gibt weiterhin Grund zur Sorge    ...

>>>Download GPRLL-Info

Fließbandarbeit am Schreibtisch bestimmt den Berufsalltag vieler Kolleginnen und Kollegen.

22.01.2019:

Am 13.1.19 veröffentlichte Nils B. Schulz in der Frankfurter Rundschau unter dem Titel "Arbeiter einer Bildungsindustrie" bedenkenswerte Aspekte zur Belastungssituation der Lehrkräfte.

>>>Download Rundschauartikel