Luxemburgfahrt der GEW Seniorinnen und Senioren im Mai 2019

Mit der GEW unterwegs: diesmal in Luxemburg!

Die diesjährige viertägige Traditionstour der GEW im Mai führte die 44 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach Luxemburg. Auf dem Programm standen u. a. folgende Highlights in Eurpoas Land des Geldes: Auf dem Hinweg unterbrach die Gruppe die Reise für drei Stunden, um sich die  Grenzstadt Echternach auf einen Rundgang zu erschließen.

 In der Hauptstadt des Landes angekommen, konnten sich die Gewerkschaftler/innen während einer fußläufigen Stadtführung und einer geführten Stadtrundfahrt erste Überblicke verschaffen, um sich die Finanzmetropole am Folgetag auf eigene Faust genauer zu erschließen. Dazu hatten sie freien Zugang zu allen öffentlichen Verkehrsmitteln, Einrichtungen und Museen des Landes!

 Am dritten Exkursionstag ging es während einer Rundfahrt durch den nordöstlichen Teil des Landes zu der in den Ardennen thronenden größten und bekanntesten Burg Vianden, gelegen in dem gleichnamigen Ort mit seinem historischen Stadtkern und dem Viktor-Hugo-Museeum! Im touristisch erschlossenen Müllertal mit seinen grandiosen Wanderwegen durch enge Schluchten und Höhlen blieb noch Zeit für eine Kurzwanderung. Ein  Blick über das Land bei guter Fernsicht vom nahegelegenen Wasserturm rundete die Tagestour ab. Wer abends nicht in Hotelnähe bleiben wollte,  besuchte Veranstaltungen in der Hauptstadt, in der zur gleichen Zeit auch der international berühmte Abend-Marathonlauf  verfolgt werden konnte.

Während der Heimreise auf der GEW-Tour, die diesmal kurz nach der Europawahl 2019 stattfand, wurde dann die politisch-geschichtsträchtige Drei-Länder-Grenzstadt Schengen bei einem geführten Rundgang besucht. Und zuletzt stand neben der Möglichkeit einer Bootsfahrt auf dem Grenzfluss Mosel noch der Besuch und die Besichtigung des nahegelegenen Bioreservats auf dem Programm.

Für das kommende Jahr wird die GEW-Tour die Bodenseeregion ansteuern, so das Mehrheitsvotum aller Mitfahrerinnen und Mitfahrer!

Weitere aktuelle Meldungen

01.02.2018 - Neues Info der GEW Fraktion des Gesamtpersonalrats

11.02.2018:

>>> Gesamtpersonalratsinfo