Ehrung langjähriger GEW Mitglieder

Der Vorsitzende im Team Otto Martin begrüßte die Gäste.

In einer kurzen Rede an die zu ehrenden Mitglieder betonte er, warum es wichtig ist, dass sich Beschäftigte in Gewerkschaften organisieren:

Zunächst ist da der Gedanke des solidarischen miteinander Auftretens. Als große Gruppe kann man mehr erreichen als eine einzelne Person.

Es ist wichtig, dass man eine Gemeinschaft hinter sich weiß, auf deren Hilfe man zählen kann.

Das Motto kann nicht sein: Wenn jeder selbst für sich sorgt, ist für jeden gesorgt.

Durch das autoritäre Verhalten des Arbeitgebers oder in dienst- und arbeitsrechtlichen Fragen braucht man mehr denn je die Unterstützung der Gewerkschaft.

Auch den Kampf um gerechte Bezahlung und gute Arbeitsbedingungen kann man nicht als Einzelner durchstehen

Umgekehrt ist es daher wichtig, dass die Gewerkschaft zur Bewältigung der Aufgaben Mitglieder braucht, die durch ihre Beiträge die finanziellen Mittel für die Arbeit der ehrenamtlichen Aktiven und der hauptamtlichen Funktionäre bereitstellen und allein durch ihre Zahl ein gewichtiges Argument bei Auseinandersetzungen darstellen.

Mitglieder sind nicht alles, aber ohne Mitglied wäre in der Gewerkschaft alles nichts.

Der Vorsitzende sagte: „Es ist aller Ehren wert, dass ihr so lange bei der GEW seid und noch hoffentlich lange dabei bleibt. Und daher ehren wir euch heute.“

Anschließend wurde den anwesenden Jubilaren Urkunden, Ehrennadeln und Büchergutscheine in Höhe der Jahre ihrer Mitgliedschaft überreicht.

 

Weitere aktuelle Meldungen

01.02.2018 - Neues Info der GEW Fraktion des Gesamtpersonalrats

11.02.2018:

>>> Gesamtpersonalratsinfo